Rechtsgebiete

Arbeitsrecht

Dieses Rechtsgebiet beinhaltet alle rechtlichen Regelungen zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern.
Dabei kann es um Fragen innerhalb eines bestehenden Arbeitsverhältnisses gehen, wie bspw.: Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Mutterschutz, Urlaub, Eingruppierung, Überstunden, Mobbing etc. Rechtliche Probleme bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen werden hier natürlich auch behandelt, wie bspw.: Kündigungsschutz, Sozialauswahl, Urlaubsabgeltung, Abfindung etc. Dieses Rechtsgebiet betreut Rechtsanwalt Kay Sommer als Tätigkeitsschwerpunkt. Rechtsanwalt Sommer hat die theoretische Ausbildung zum Fachanwalt für Arbeitsrecht erfolgreich absolviert.

Herr Rechtsanwalt Sommer ist Autor der Internetseite:

www.arbeitsrecht-leipzig.de

Verkehrsrecht

Der Schwerpunkt Verkehrsrecht beinhaltet alle Rechtsfragen, die in Zusammenhang mit dem Straßenverkehr stehen.

Dabei handelt es sich u. a. um Folgendes:

Unfallschadenregulierung:

  • Streit um Haftungsquote, etwaige Mithaftung
  • Schmerzensgeldansprüche, Medikamentenzuzahlung
  • Verdienstausfall
  • Reparaturkosten, Wertminderung
  • Mietwagenkosten 
  • Nutzungsausfallentschädigung
  • Auslagenpauschale
  • Gutachterkosten

Bußgeldsachen:

  • Geschwindigkeitsüberschreitungen
  • Rotlichtverstöße
  • Abstandsverstöße
  • Aufbauseminar, Nachschulung
  • Zulassungsprobleme

Strafsachen:

  • Alkoholdelikte
  • Gefährdung des Straßenverkehrs
  • unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
  • fahrlässige Körperverletzung

Im Jahr 2007 wurde Rechtsanwalt Jan Vorwerg von der Rechtsanwaltskammer die Qualifikation Fachanwalt für Verkehrsrecht verliehen.

Informationen zu verkehrsrechtlichen Problemen und Fragen finden Sie hier: verkehrsrecht-leipzig.de

Vereinsrecht

Im Rahmen des Vereins- und Verbandsrechts beraten und vertreten wir Vereine aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens u. a. auf folgenden Rechtsgebieten:

  • Gründungen von Vereinen und Verbänden
  • Erarbeiten von Satzungen
  • Satzungsänderungen
  • Liquidationen und Verschmelzungen von Vereinen und Verbänden
  • Wahlen der Mietgliederversammlung und des Vorstandes von Vereinen und Verbänden
  • Rechtsstreitigkeiten zwischen dem Verein und seinen Mitgliedern
  • Verhängung von Vereinstrafen, wie z. B. der Ausschluss von Vereinsmitgliedern
  • Rechtsstreitigkeiten zwischen den Mitgliedern des Vereins und den Vereinsorganen
  • Rechtsstreitigkeiten des Vereins mit Dritten (Finanzamt, Vertragspartner, andere Vereine)
  • Forderungen des Vereins gegenüber seinen Mitgliedern
  • Vertretung von Vereinen vor Vereins- und Verbandgerichten
  • arbeitsrechtliche Vertretung und Beratung von Vereinen und Verbänden, insbesondere beim Abschluss und der Beendigung von Arbeitsverträgen

Im Stiftungsrecht sind wir insbesondere wie folgt tätig:

  • Beratung bei der Errichtung von Stiftungen
  • Erstellung und Prüfung von Stiftungssatzungen
  • Vertretung der Stiftung gegenüber der Stiftungsbehörde
  • Beratung der weiteren Organe der Stiftung, insbesondere des Stiftungsrates, des Aufsichtsrates, des Verwaltungsrates und des Kuratoriums
  • Beratung und Vertretung der Stiftung und seiner Organe untereinander und gegenüber Dritten
    arbeitsrechtliche Vertretung und Beratung von Stiftungen, insbesondere beim Abschluss und der Beendigung von Arbeitsverträgen

Versicherungsrecht

Der Schwerpunkt Versicherungsrecht umfasst vor allem die rechtlichen Auseinandersetzungen zwischen Versicherungsnehmer und Versicherung. Dabei kann es um rechtliche Probleme bezüglich des Versicherungsvertrages an sich aber auch im konkreten bereits eingetretenen Versicherungsfall gehen. In der Regel spielen die jeweiligen Versicherungsbedingungen und deren Auslegung eine große Rolle. Es kommt nicht selten vor, dass Versicherungsbedingungen von Gerichten ganz anders ausgelegt werden als vom Versicherungsunternehmen oder Versicherungsnehmer erwartet.

Da es heute für nahezu alles Versicherungen gibt, ist die Fülle von Versicherungsbedingungen und damit korrespondierenden Gesetzen für einen Laien unüberschaubar geworden.

Urheberrecht

Beim Urheberrecht handelt es sich um das eigentumsähnliche Recht des Werkschöpfers (Urheber) an seinem individuellen geistigen Werk. Die individuelle geistige Schöpfung kann im Inhalt oder in der Form des Werkes, oder auch in beidem, liegen. Oft stellt sich hier schon die Frage, ob ein Werk im urheberrechtlichen Sinne vorliegt.

Nach dem Urheberrechtsgesetz stehen dem Urheber umfassende Rechte zum Schutz seines Werkschaffens zur Seite. Gerade im Computer- und Internetzeitalter hat das Urheberrecht eine erweiterte Bedeutung bekommen, da Urheberrechtsverstöße fast schon an der Tagesordnung sind. Gerade aus diesem Grund durchlief und durchläuft das Urheberrecht eine Wandelung und Anpassung. Oft ist es rechtlich nicht einfach zu beantworten, ob ein bestimmtes Handeln wirklich einen Urheberrechtsverstoß darstellt oder nicht.

Dieses Rechtsgebiet wird von Rechtsanwalt Jan Vorwerg bearbeitet.

Strafrecht (Straßenverkehr)

Als Fachanwalt für Verkehrsrecht ist Rechtsanwalt Vorwerg als Strafverteidiger sowohl in verkehrsrechtlichen Strafsachen und auch Bußgeldsachen tätig. Im heutigen Straßenverkehr gelangt man schnell in die Gefahr strafrechtlicher Verfolgung. Schon ein kleinerer Auffahrunfall führt zu einem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren, wenn der Unfallgegner gegenüber der Polizei eine Verletzung (bspw. im HWS-Bereich) angibt. Auch eine gegenüber der Polizei unbedacht angegebene Übermüdung kann bei einem Unfall ähnlich bestraft werden wie eine Unfallverursachung unter Alkoholeinfluss. Das Hinterlassen eines Zettels unter dem Scheibenwischer nach einem Parkrempler erfüllt den Tatbestand des unerlaubten Entfernens vom Unfallort, wenn nicht die Wartezeit eingehalten und nach deren Ablauf die nächstgelegene Polizeidienststelle verständigt wurde.

Baurecht

Beim Baurecht geht es um alle  rechtlichen Probleme in Zusammenhang mit Bauvorhaben.Kaum ein Bauvorhaben wird  heute noch realisiert, ohne dass es danach oder mitunter schon währenddessen zu  Streitigkeiten kommt, die mitunter gerichtlich zu klären sind. Unterschätzt wird oft der Beratungsbedarf im Vorfeld eines Bauvorhabens, bspw. beim Abschluss des  entsprechenden Bauvertrages. Durch eine vorschnelle Unterschrift sind Probleme oft vorprogrammiert, die bei einer Beratung hätten vermieden werden können. Zur Anwendung gelangen beim Baurecht in erster Linie die Regelungen des  Werkvertragsrechts des BGB und der Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB). Genauso können aber auch weitgehend unbekannte Gesetze bedeutsam sein, so bspw. das Gesetz zur Sicherung von Bauforderungen, welches bei kreditfinanzierten  Bauvorhaben eine Durchgriffshaftung auf den Geschäftsführer der Auftraggeber – GmbH ermöglicht. Bei einer Insolvenz dieser GmbH kann diese Haftung große Bedeutung bekommen. Das Gebiet des Baurechts wird von Herrn Rechtsanwalt Kay Sommer als Tätigkeitsschwerpunkt bearbeitet. Da dieser vor seinem Studium einen Beruf in  der Baubranche erlernte, besitzt er neben dem juristischen auch praktisches Wissen in diesem Bereich.

Internetrecht

Mit dem Begriff Internetrecht wird ein Rechtsgebiet bezeichnet, welches verschiedene Rechtsgebiete (bspw. Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Markenrecht etc.) in ihrer im Internet spezifischen Ausprägung umfasst. Natürlich fallen aber auch die speziell für das Internet geschaffenen gesetzlichen Vorschriften (Impressumspflicht, Anbieterkennzeichnung, Fernabsatzgesetz, Widerrufsrecht etc.) darunter. Für Internetnutzer und vor allem auch Inhaber einer eigenen Homepage sind Abmahnungen oft ein Thema. Bei der Versteigerung von Waren im Internet oder dem Unterhalten der eigenen Homepage unterlaufen schnell Fehler, die heutzutage postwendend mit Abmahnungen „bestraft“ werden können. Wenn sich bspw. ein Unternehmen nicht an die für das Internet maßgeblichen rechtlichen Regelungen hält, kann dieses vom Konkurrenten abgemahnt und auf Unterlassung in Anspruch genommen werden.
Das Internetrecht ist einer der Tätigkeitsschwerpunkte von Rechtsanwalt Jan Vorwerg.

Familienrecht

Im Familienrecht greifen viele zivilrechtliche Probleme ineinander. In den seltensten Fällen geht es allein um eine Scheidung. Fragen des Sorgerechts, des Umgangsrechts, des Zugewinnausgleichs und auch der Auseinandersetzung gemeinsamen Vermögens (bspw. Eigenheim) bedürfen juristischer Klärung. Soweit möglich wird bei der Klärung familienrechtlicher Auseinandersetzungen großer Wert auf eine möglichst einvernehmliche Lösung gelegt, da dies für alle Beteiligten in der Regel der bessere Weg ist.
Dieses Rechtsgebiet wird von Herrn Rechtsanwalt Kay Sommer bearbeitet.

Erbrecht

Allein zum Erbrecht gibt es im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) über 400 Paragraphen. Der Schwerpunkt Erbrecht beinhaltet nicht nur rechtliche Probleme, die nach dem Erbfall eintreten – wie bspw.: gesetzliche oder gewillkürte Erbfolge, Plichtteilsansprüche, Pflichtteilsergänzungsansprüche, Vermächtnisse, Auflagen. Auch geht es hier um Fragen wie die Errichtung eines wirksamen Testaments, Unternehmensfortführung, Berliner Testament etc.
Dieses Rechtsgebiet ist einer der Tätigkeitsschwerpunkte von Rechtsanwalt Jan Vorwerg.